Amiga 500 - mal wieder



Eigentlich wollte ich das Thema Amiga 500 ja eigentlich auf meine Sammlungsstücke beschränken und nicht wieder einen Amiga 500 aufbauen. Aber wie das immer mit dem Amiga 500 so ist, irgendwie kommt man immer wieder zurück. Naja, auch diesmal war es eigentlich so nicht geplant, aber...

Was soll ich lang schreiben, es ist mal wieder was schnuckeliges bei rausgekommen, was ich auch nicht länger vorenthalten möchte. Daher gleich ein paar Bilder dazu:

Der Amiga 500 von innen
Hier mal die inneren Werte des Amiga, schön zu sehen die Turbokarte, die Speichererweiterung hier nach das alte Modell (sollte mal wieder neue Fotos machen) und der Kickstartumschalter

Innereien
Neben dem Herzstück, einer Viper520CD, ist das Highlight ein Kickstartumschalter welcher 4 ROMs beinhaltet und diese können einfach über einen Reset (länger als 2 Sekunden) durchgeschaltet werden.

Uhrenbereich
Da es sich um einen "kastrierten" Amiga 500 plus gehandelt hat, war auch hicht kein Akkuschaden, was keine Seltenheit ist, vorhanden. Der Uhrenbereich wurde komplett nachgrüstet, damit einsprichjt das Board einem originalen Amiga 500 plus

Speichererweiterung
Hier noch die "alte" Speichererweiterung die dem Amiga 500 2 MB FastRAM gibt

Das Herz
...und das Herz des ganzen -> Viper520CD mit 33MHz und FPU

Abgriff für den Reset
und hier der Abgriff für den Reset welcher den Kickstart umschaltet

Insgesamt ein recht schöner kleiner und unscheinbarer Rechner geworden, welcher von den inneren Werten jedoch zu übeerzeugen weiß.

Amiga Modell: Amiga 500
Revision: 8A
ChipSet: ECS
Kickstart: 1.3, 2.05, 3.1, DiagROMs
ChipRAM: 2 MByte
FastRAM: 8 MByte
CPU: MC68EC020 mit 33MHz
FPU: MC68882 mit 33 MHz
Laufwerke: 880 kByte
Festplatten: 2 GByte CF_Karte
Optische Laufwerke: --
Erweiterungen: DCE Viper 520
A501 Speichererweiterung
  Stand: 17.05.2016