Amiga 4000 Desktop



In den Tiefen meines Kellers bin ich auf so viele Einzelteile gestoßen, das ich beschloss mir wieder einen Amiga 4000 Desktop aufzubauen. Nur leider waren viele Teile in einem sehr sehr schlechtem Zustand, sodass ich quasi den A4000 noch mal komplett neu bauen konnte. Nicht nur komplett neu zusammenschrauben, sondern alles neu machen. Vom Gehäuse, bis hin zum Board. Nun ja, wie dem auch sei, es hat sich gelohnt. hier gibt es das ganze mal als kleinen Repair-Workshop. Aber hier nun mal das ganze als komplettes Gerät im fertigen Zustand:

Das Grundgerüst
Das neu lackierte Grundgehäuse des Amiga 4000D. Lackiert in Schwarz glänzend!

Das Grundgerüst mit Isolierfolie
Der Zusammenbau geht weiter, hier ist nur die Isolierfolie eingelegt worden

Beschriftete Rückwand
Die original Beschriftung des Gehäuses wurde nach dem lackieren wieder angebracht

Beschriftung Rückwand
Hier nochmals die alte Beschriftung im Detail

Platznehmen!
Das reparierte Board ist nun auch wieder eingesetzt.

Rückseite mit Board
Hier noch mal eine Aufnahme von hinten mit eingesetztem Board

Riser Card
Die originale 4000D Risercard (Daughterboard) ist auch wieder installiert

ISDN Surfer
Nun ist die ISDN Surfer Karte eingesetzt worden. Später wird davon noch der Clockport benötigt!

Cybervision
Die Grafikkarte Cybervision64 ist nun auch installiert

VLab
Die eingesetzte VLab kann zur Videobearbeitung eingesetzt werden

Nochmal im Überblick
Hier nochmals alle Karten im Überblick

Netzteil
Das neu gestaltete Netzteil, dazu gleich noch mehr

Cyberstrom MK II
Die Prozessorkarte ist eine Cyberstorm MK II mit XC68EC060 CPU mit 50 MHz und 128 MByte RAM

von hinten
Noch mal ein Bild von hinten mit den Erweiterungskarten

von hinten Teil II
und nochmals aus einer anderen Perspektive

Laufwerke
der Laufwerkskäfig ist nun auch wieder mit Laufwerken installiert

Neuer Typ
Das Typenschild war nicht mehr zu retten, daher habe ich kurzerhand einfach ein neues kreiert und eingesetzt

Neuer Typ
Hier nochmals aus einer anderen Perspektive!

Frontside
Hier der neu aufgebaute Amiga mal von vorne

...und zu
Der komplette Amiga fertig zusammengebaut. Eine Augenweide!

Das Netzteil
Hier das Netzteil mal im einzelnen. Komplett in Schwarz glänzend lackiert und mit neuem (leisen!) Lüfter versehen!

Das Netzteil
Hier das Netzteil noch mal aus einer anderen Perspektive. Ist wirklich sehr gelungen!

Das Finale!
Der komplett zusammengebaute Amiga von hinten. Eine Wahre Augenweide!

Es war eine Schweine Arbeit den Amiga wieder so herzurichten, und hat alles im allen fast ein Jahr zeit in Anspruch genommen, von der Idee bis hin zum fertigen Projekt. Aber es hat sich wohl mehr als gelohnt. Aus einem Verwohnten und Schrottigem Amiga 4000 D ist wieder ein ansehnlicher und funktionierende Amiga 4000 Desktop entstanden, welcher sich von seinem Design und seiner Leistung nicht verstecken braucht. Wie sagt man doch so schön: "und wieder einen gerettet!"

Amiga Modell: Amiga 4000
Revision: B
ChipSet: AGA
Kickstart: 3.1 (OS3.9)
ChipRAM: 2 MByte
FastRAM: 128 MByte
CPU: XC68EC060 / 50 MHz
FPU: XC68EC060 / 50 MHz (ist trotzdem vorhanden)
Laufwerke: 3,5" 1,76 MByte (mit a1k-FloppyFix)
Festplatten: 60 GByte IDE Festplatte
Optische Laufwerke: 52x IDE CD-ROM Laufwerk
Erweiterungen: Cyberstrom MK II
ISDN Surfer
Cybervsison64
VLab
Verkauft in 2008